QMS am Sport-/Musik-RG/SSM


QMS ist das „Qualitätsmanagementsystem für Schulen“. Es wurde für alle österreichischen Schulen ab Jänner 2021 eingeführt und entwickelt das ehemalige SQA (Schulqualität Allgemeinbildung) weiter. Im Mittelpunkt stehen Lernen und die Schüler/innen. QMS will die Kooperation zwischen Lehrenden stärken, um durch mehr Teamorientierung die professionelle Unterrichtsentwicklung zu fördern. » Nähere Infos zu QMS

An unserer Schule wurden zur Entwicklung der Schulqualität ab 2013 folgende Schwerpunkte gesetzt:

Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA)

Die Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA), die von jedem Schüler und jeder Schülerin zu schreiben ist, und für deren Bewältigung langfristig Kompetenzen in den Bereichen Recherche, Umgang mit Quellen, Schreibstil, Gliederung etc. aufgebaut werden müssen.
» Infos und Termine zu VWA und Matura

Soziales Lernen

Soziales Lernen war 2013 – 2016 Schulthema. Aufbauend auf erprobten Veranstaltungen, wie z.B. den Einführungstagen, wurden Projekte für ein verstärktes Miteinander initiiert, wie z.B. ein Team aus VertrauenslehrerInnen, das SchülerInnen tw. gemeinsam mit unserem Schulpsychologen hilfreich zur Seite steht, Kommunikationstraining, Patenprojekt der 1. und 6. Klasse oder die Religionentage, bei denen Toleranz und die Offenheit für Neues, möglicherweise Fremdes, wichtige Aspekte sind. Darüber hinaus wurden zahlreiche soziale Projekte, wie die Unterstützung einer Schule in Bihar (Indien) oder „Weihnachten im Schuhkarton“, umgesetzt. Ziele sind auch ganz allgemein eine Verbesserung der Gesprächs- und Konfliktkultur, eine Stärkung der Klassengemeinschaften im Kleinen und der Schulgemeinschaft im Großen, wobei u.a. das gemeinsame Feiern – z.B. beim Schulfest – eine wichtige Rolle spielt.
» Soziales Lernen: Überblick und Links zu konkreten Projekten

Vernetzung von Sport- und Musikschwerpunkt

 Vernetzung von Sport- und Musikschwerpunkt: Es geht um die gegenseitige Wertschätzung von sportlichen und musikalischen Leistungen – u.a. durch gemeinsame Aktivitäten und wechselseitige Besuche von schwerpunktspezifischen Veranstaltungen.

Digitale Grundbildung

Digitale Grundausbildung wird seit dem SJ 2018/19 angeboten: Im Umfang von zwei bis vier Wochenstunden erwerben Schüler*innen innerhalb der vier Jahre Unterstufe Kompetenzen u.a. aus den Bereichen Betriebssysteme, Standard-Anwendungen, Mediengestaltung, digitale Kommunikation und Social Media oder IT-Sicherheit. Anbei Einblicke in dieses Unterrichtsfach:

Im SJ 2021/22 startet auch an unserer Schule die digitale Geräteoffensive. Infos unter https://digitaleslernen.oead.at/de/

QMS-Beauftragte: Mag. Margit Germann, Dr. Katharina Ertas-Ferstl