Turn10 2014

Erfolgreiche Teilnahme bei den „Turn10®“ – Landesmeisterschaften der Schulen in Rif

Das Turn10®–Programm für Schulen wurde im Jahr 2010 aus dem gleichnamigen Vereinsprogramm angepasst und die Salzburger Schul-Landesmeisterschaften im Gerätturnen standen auch 2014 ganz im Zeichen dieses neuen Turnprogramms. Am Dienstag, dem 18. Februar, fanden sich rund 170 Schülerinnen und Schüler aus Sport- und Regelschulen in der Sporthalle in Rif ein, wo von 8.00 – 14.30 intensiv um die Plätze geturnt wurde.

Das Sport-RG/Mus.-RG/SSM nahm heuer mit der höchsten Mannschaftsanzahl seit der ersten Teilnahme im Jahr 2006 – nämlich 10! Mannschaften (60 SchülerInnen) – teil. Durch hervorragende Mit- und Zusammenarbeit der zuständigen SportlehrerInnen konnte je eine weibliche und männliche Mannschaft (fast) aller Sport-Unterstufenklassen zusammengestellt werden. Zusätzlich konnten wir erstmals ein männliches Oberstufen-Team anmelden (5s-Klasse). Erfreulich ist auch, dass wir zusätzlich jeweils ein Mädchen-Team der 5s und 7s betreuen durften.

Es war ein schöner, aber langer Wettkampftag und unsere Schülerinnen und Schüler konnten einerseits mit den gemeinsamen Schul-T-Shirts und Kunstturnanzügen, andererseits auch mit ihrem Können punkten. Die Turn10®-Wettkämpfe der Schulen sind in erster Linie ein Mannschaftswettkampf, wobei eine Mannschaft aus 6 Turnerinnen beziehungsweise 6 Turnern besteht, von denen 5 in die Wertung kommen. Am Ende konnten wir fünf 1. Plätze, zwei 2. Plätze, zwei 3. Plätze und einen 5.Platz belegen.

Als Gewinner krönten sich die Mädchenmannschaften der 1s-, 2s-, 5s- und 7s-Klasse sowie die Knabenmannschaft der 5s-Klasse. Bei den Knaben konnten sich die Mannschaften der 2s- und 3s-Klasse über die Silbermedaille genauso freuen, wie die Teams der 1s- und 4s-Klasse über die Bronzemedaille. Die Mädchenmannschaft der 3s–Klasse konnte ihren Sieg vor 2 Jahren leider nicht verteidigen und beendete den Wettkampf auf dem 5. Platz.

Auch in den Einzelwertungen konnte unsere Schule mit ausgezeichneten Plätzen auf sich aufmerksam machen. UNTHINER Hannah (1s), BRANDL Maren und HUTHMANN Jan (2s), CSOK Aaron (3s) sowie KESSEL Tobias (4s) dominierten ihre Altersklassen. SEETHALER Nina (1s) und BRANDIS Klara (2s) ergänzten die tollen Leistungen mit ihren 2. Plätzen. GIMPL Laura (2s), HUBER Franziska (3s) sowie RIEDL Fabio (3s) konnten 3. Plätze in ihren Altersklassen erzielen.

In Bezug auf die Einzelwertung sollte noch erwähnt werden, dass die Mädchen der 2. Klasse in ihrer Altersklasse die Plätze 1, 2, 3, 4, 6 und 14 belegen konnten. Wir können in 2 Jahren auf diese Mannschaft gespannt sein, ob sie unsere Schule nach 2006, 2010 und 2012 bei den Bundesmeisterschaften vertreten dürfen – mit einem ähnlichen Ergebnis stehen die Chancen nicht schlecht.

TeilnehmerInnen: 1s (m): Rosenberger Julian, Lederer Johannes, Reischl Alexander, Költringer Lauritz, Thanhofer Niklas, Fötschl Yannic; 1s (w): Unthiner Hanah, Seethaler Nina, Heisler Nina, Wallner Charlotte, Essl Marlene, Fuchs Elisabeth; 2s (m): Huthmann Jan, Lang Jakob, Humer Christian, Wick Daniel, Retzinger Christoph, Seidl Paul; 2s (w): Brandl Maren, Brandis Klara, Gimpl Laura, Schneider Hannah, Philipp Sarah, Wuppinger Nadine; 3s (m): Fuchs Tobias, Riedl Fabio, Jedinger Ivan, Stauffer Marcel, Spendlingwimmer Sebastian, Csok Aaron;  3s (w): Huber Franziska, Mayr Valentina, Brunnauer Julia, Enzinger Lena-Sophie, von Schilling Leonie, Krotsch Sara; 4s (m): Kessel Tobias, Strasser Max, Roßkothen Oliver, Leitner Marco, Dollmann Tobias, Rambauske Florian; 5s (w): Otto Diana, Ehrensberger Lea, Salchegger Kristina, Lippert Laura, Schwaiger Irina, Brandis Emma; 5s (m): Peter Pumsenberger, Felix Eliasch, Vinzenz Zschock, Florian Mitterlechner, Leitner Clemens, Stieß Markus; 7s (w): Nadia Benmoussa, Beatrice Buchinger, Iris Seitz, Anna Fasl, Isabella Steger, Johanna Pfenig

Wir gratulieren den Turnerinnen und Turnern sehr herzlich für ihre tollen Leistungen und freuen uns schon auf einen lustigen und abermals erfolgreichen Wettkampf im Jahr 2015.

Vielen Dank an die hervorragende Betreuung der Teams durch Mag. Wolfgang Stöglehner (1s m), Mag. Birgit Stockinger (1s w), Mag. Katrin Aigner (2s w), Ariane Partl (2s m), Mag. Bernhard Plachy (3s m), Mag. Wolfgang Reingruber (4s m),  MMag. Waltraud Hörschläger (3s/5s/7s weiblich), sowie an die Kampfrichterinnen Mag. Sandra Kranawetter, Amina Akernane und Tobias Schimpl (5s), Sabine Weiß (7s), Sandra Schmidhuber und Johanna Gießhammer (beide 8s). Zum Abschluss möchten wir noch einen großen Dank an unseren provisorischen Leiter Mag. Hartmut Schwaiger richten, der mit der Freistellung so vieler SportlehrerInnen an diesem Tag eine hervorragende Betreuung der 10 Mannschaften und die daraus resultierenden hervorragenden Leistungen der SchülerInnen ermöglichte.